Information

Kategorien

Newsletter

Folgen Sie uns auf Facebook

FSC-Sipo Holz-Latten für GTSM Bänke, Sitzmobiliar und Tische neu ohne Lasur

erstellt: 29.09.19 22:01:18
Kategorien: Produkteinformationen Parkmobiliar / Stadtmobiliar

FSC-Sipo Holz-Latten für GTSM Bänke, Sitzmobiliar und Tische neu ohne Lasur

Bislang und seit Jahrzehnten waren die traditionellen Bänke, Tische und sonstiges Sitzmobiliar von GTSM Magglingen AG mit Holzlatten aus tropischem Holz lasiert hergestellt, früher mit Iroko-Holz und heute mit FSC-zertifiziertem Sipo Holz der Härteklasse 1. GTSM Magglingen bietet neu ab Oktober 2019 die Produkte mit Sipo-Banklatten aus Holz (Bänke mit und ohne Rückenlehne, sonstiges Sitzmobiliar, Sitztruhen und Tische) ohne Lasur, das heisst unbehandelt an. 

Dies hat verschiedene Gründe:

1. Die Rezeptur unserer Standardlasur hat geändert und da das sehr harte, kompakte Holz die Lasur nun unterschiedlich stark aufnimmt, können wir keine gleichmässige Lasur mehr garantieren, was dazu führt, dass Bänke früh fleckig werden und aussehen als wäre im wahrsten Sinne des Wortes teilweise der Lack ab.

2. Wir verzichten auf den Einsatz von Chemikalien bei der Herstellung dieser Produkte. Hier die Zusammensetzung bzw. die Deklaration des bislang verwendeten Produktes:

"Schädlich für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung. Freisetzung in die Umwelt vermeiden. Inhalt und Behälter Übereinstimmung mit allen lokalen, regionalen, nationalen und internationalen Gesetzen entsorgen.
Enhält 1,2-Benzisothiazol-3(2H)-on, Reaktionsergebenis von bis(1,2,2,6,6-pentamethyl-4-piperidyl) sebacate and methyl 1,2,2,6,6-pentamethyl-4-piperidyl sebacate. 2-Methyl-SH-iosthiazol-3-on, 3-iodo2-propynyl butylcarbamate und Reaktionsergebnis aus alpha-3-(3-(2H-benzotriazol-2-yl)-5-tert-butyl-4hydroxyphenyl)proprionyl-omega-hydoypoly(oxyethylen) und alpha-3-(3-(2H-benzotriazol-2-yl)-5-tert-butyl-4hydroxyphenyl)proprionyl-omega-3-(3-(2H-benzotriazol-2-yl)-5-tert-butyl-4hydroxyphenyl)propionyloxypoly(oxyethylen). Kann alleergische Reaktionen hervorrufen."

3. Mit dem Verzicht auf die Lasur ist das naturbelassene, unbehandelte Produkt nun unbedenklich recyclierbar oder verbrennbar. Es gilt also nicht mehr als Sondermüll.

4. Durch den Verzicht auf die Lasur (Material und Arbeit) können Kosten eingespart werden und so bietet GTSM Magglingen trotz steigenden Rohmaterial-Preisen (Holz), die entsprechenden Produkte zum gleichen Preis an (Preisstabilität).

Natürlich hat das Produkt nicht mehr ganz dieselbe Haltbarkeit wie früher und insbesondere die Witterung lässt das Produkt nach wenigen Jahren vom rötlich-braunen Farbton (1) natürlich ergrauen (2) und die frühere Haltbarkeit von bis über 20 Jahren lässt sich nicht mehr ganz soweit erreichen.

Sipo Holz Bank Sitzbank Latten Belattung GTSM

Zum Thema:

Sipo Holz: Parkbank-Latten, ganz schön edel.
So hart kann edel sein: FSC-Sipo aus der Familie der Mahagonihölzer ist nicht nur wegen des rotbraunen Farbtons beliebt. Zu einem der wichtigsten Nutzhölzer der Welt machen es auch seine technischen Eigenschaften.  Das (Kern-)Holz besitzt die Dauerhaftigkeitsklasse 1–3 (nach EN 350-2,1994) und gilt somit als dauerhaft gegen holzzerstörende Organismen (Pilze, Insekten, Termiten etc.). Die in den afrikanischen Tropen wachsenden FSC-zertifizierten Bäume sind zudem extrem widerstandsfähig gegen die Witterung. Frei von Fehlern, Rissen und Ästen ist das Holz vielseitig einsetzbar, z. B. eben auch für die Belattung von Sitzbänken.

FSC-Zertifikat: Besseres Holz
Der Forest Stewardship Council (FSC) ist eine internationale Non-Profit-Organisation (englisch stewardship=Verantwortung, Verwalteramt). Das Unternehmen mit Sitz in Bonn wurde 1993 gegründet. Das Council (Kollegium, Rat, Ratsversammlung) schuf das erste System zur Zertifizierung nachhaltiger Forstwirtschaft, betreibt es und entwickelt es weiter. Das FSC-Gütesiegel kennzeichnet Holzprodukte von Forstbetrieben, die nach FSC-Kriterien zertifiziert sind. Das FSC-System wurde gegründet zur Sicherung der nachhaltigen Waldnutzung; diese beinhaltet die Wahrung und auch Verbesserung der ökonomischen, ökologischen und sozialen Funktionen der Forstbetriebe. Hierzu entwickelte der FSC einen allgemeinen und länderübergreifend einheitlichen Standard, der aus zehn Prinzipien und Kriterien besteht. 

Diesen Inhalt teilen

Kommentar hinzufügen

 (mit http://)